Ausgewählte Publikationen

 

Die Publikationen der AG sind unter Pubmed und Researchgate abrufbar. Wir geben Ihnen hier einen Überblick über einige Arbeiten der Forschungsgruppe vorzustellen.

  • Bhatia KP, Bain P, Bajaj N, Elble RJ, Hallett M, Louis ED, Raethjen J, Stamelou M, Testa CM, Deuschl G, Tremor Task Force of the International P, Movement Disorder S. Consensus Statement on the classification of tremors, from the task force on tremor of the International Parkinson and Movement Disorder Society. Mov Disord. 2017 Nov 30.
    Die offizielle neue Tremorklassifikation, welche die erste MDS Tremorklassifikation von 1998 aktualisiert und das Gerüst für alle Tremorstudien bildet.
  • Deuschl G, Petersen I, Lorenz D, Christensen K. Tremor in the elderly: Essential and aging-related tremor. Mov Disord. 2015 Sep;30(10):1327-34.
    Der Begriff “Seniler Tremor” wurde über lange Zeit vermieden. Diese epidemiologische Studie liefert jedoch Evidenz, dass es einen altersassoziierten Tremor gibt, der mit einer kürzeren Lebenserwartung und früherem Auftreten von Altersparametern wie Kraftreduktion, eingeschränkter Mobilität und kognitivem Abbau einhergeht.
  • Merola A, Fasano A, Hassan A, Ostrem JL, Contarino MF, Lyons M, Krauss JK, Wolf ME, Klassen BT, van Rootselaar AF, Regidor I, Duker AP, Ondo W, Guridi J, Volkmann J, Wagle Shukla A, Mandybur GT, Okun MS, Witt K, Starr PA, Deuschl G, Espay AJ. Thalamic deep brain stimulation for orthostatic tremor: A multicenter international registry. Mov Disord. 2017 Aug;32(8):1240-4.
    Diese Registerstudie hat gezeigt, dass orthostatischer Tremor erfolgreich mittels tiefer Hirnstimulation des Thalamus (VIM) behandelt werden kann.
  • Govert F, Witt K, Erro R, Hellriegel H, Paschen S, Martinez-Hernandez E, Wandinger KP, Deuschl G, Dalmau J, Leypoldt F. Orthostatic myoclonus associated with Caspr2 antibodies. Neurology. 2016 Apr 05;86(14):1353-5.
    Dieser Fallbericht beschreibt einen behandelbaren Antikörper-assoziierten orthostatischen Myoklonus, welcher als orthostatischer Tremor fehldiagnostiziert werden kann.
  • Chen W, Hopfner F, Szymczak S, Granert O, Muller SH, Kuhlenbaumer G, Deuschl G. Topography of essential tremor. Parkinsonism Relat Disord. 2017 Jul;40:58-63. Diese Auswertung unseres Kieler Tremorregisters, durchgeführt von einem unserer chinesischen Gastwissenschaftler, zeigte, dass die Prävalenz von Kopf- und Stimmtremor bei Patienten mit schwerem Tremor erhöht ist und dass Frauen ein höheres Risiko für axiale Tremorsymptome haben.
  • Schwingenschuh P, Deuschl G. Functional tremor. Handb Clin Neurol. 2017;139:229-33.
    Dies ist eine “state-of-the-art” Übersichtsarbeit zum psychogenen oder funktionellen Tremor, einer häufigen und wichtigen Manifestation funktioneller neurologischer Störungen.
  • Muller SH, Girard SL, Hopfner F, Merner ND, Bourassa CV, Lorenz D, Clark LN, Tittmann L, Soto-Ortolaza AI, Klebe S, Hallett M, Schneider SA, Hodgkinson CA, Lieb W, Wszolek ZK, Pendziwiat M, Lorenzo-Betancor O, Poewe W, Ortega-Cubero S, Seppi K, Rajput A, Hussl A, Rajput AH, Berg D, Dion PA, Wurster I, Shulman JM, Srulijes K, Haubenberger D, Pastor P, Vilarino-Guell C, Postuma RB, Bernard G, Ladwig KH, Dupre N, Jankovic J, Strauch K, Panisset M, Winkelmann J, Testa CM, Reischl E, Zeuner KE, Ross OA, Arzberger T, Chouinard S, Deuschl G, Louis ED, Kuhlenbaumer G, Rouleau GA. Genome-wide association study in essential tremor identifies three new loci. Brain. 2016 Dec;139(Pt 12):3163-9.
    Dies ist die größte Genom-weite Assoziationsstudie zum Essentiellen Tremor, durchgeführt durch ein internationals Konsortium unter der Leitung der Kieler Neurogenetik-Arbeitsgruppe. Dabei konnten 3 Genloci gefunden warden, die signifikant mit dem Essentiellen Tremor assoziiert sind.

 

 

 

Arbeitsgruppen der Neurologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16