Diagnostik und Therapie

Untersuchung von Risikofaktoren und Determinanten in der Entwicklung neuropathischer Schmerzen

Innerhalb des DOLORisk Konsortiums sind verschiedene europäische Universitäten, die sich mit der Pathophysiologie und Therapie neuropathischer Schmerzen befassen sowie kleine und mittelgroße medizintechnische Unternehmen organisiert. Das Projekt untersucht Patienten mit neuropathischen Schmerzen und solche, die das Risiko haben, neuropathische Schmerzen zu entwickeln.

Besondere Ziele sind:

1. Die Untersuchung des Einflusses von demographischen, Umwelt– und sozialen Faktoren sowie klinischen Faktoren bei der Entstehung und Unterhaltung neuropathischer Schmerzen

2. Die Untersuchung genetischer Risikofaktoren bei der Entstehung und Unterhaltung neuropathischer Schmerzen

3. Der Entwurf eines pathophysiologischen Modells auf molekularer Ebene, das zur Entwicklung chronischer Schmerzen führt

4. Zu untersuchen, ob eine Patienteneinteilung mittels physiologischen (sensorische Profile, endogene Schmerzmodulation, Nervexzitabilität) und psychologischen Faktoren möglich ist, die das Risiko und die Entwicklung neuropathischer Schmerzen vorhersagen können

5. Die Entwicklung eines Risikomodells/Algorithmus für neuropathische Schmerzen durch Kombination messbarer genetischer und Umweltfaktoren

Ziel ist es, die Schmerzpathophysiologie in Bezug auf Risikofaktoren und protektive Mechanismen von der molekularen Ebene bis zu Umweltfaktoren besser zu verstehen. Damit soll die Diagnose und Stratifizierung von Patienten im Hinblick auf Risikofaktoren und  präventive Faktoren verbessert werden, was neue therapeutische Möglichkeiten eröffnen kann.

Mitglieder des Konsotriums:

University of Oxford (UK), Imperial College London (UK), University of Dundee (UK), Mentis Cura (Iceland), INSERM - Institut National de la Sante et de la Recherche Medicale (France), Lund University (Sweden), Technion Israel Institute of Technology (Israel), Universiteit Gent (Belgium), Neuroscience Technologies (Spain), Aarhus Universitet (Denmark), Aarhus Universitetshospital (Denmark)

http://dolorisk.eu/

Arbeitsgruppen der Neurologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16