Schlaf und Gedächtnis

In diesen Projekten wird die gedächtnisbildende Funktion des Schlafes und deren Störung bei neurologischen Erkrankungen untersucht. Im Vordergrund steht die Entschlüsselung der Rolle des Hippocampus in der Schlaf-vermittelten Gedächtnisbildung in Patienten mit einer hippocampalen Funktionsstörung und Degeneration. So konnten wir erstmals die Rolle des Hippocampus bei der Konsolidierung von Mustererkennungsvorgängen während des Tiefschlafes aufklären (Hanert et al., J. Neurosci. 2017) und die Interaktion von verschiedenen Gedächtnissystemen beleuchten (Döhring et al., 2017).

Arbeitsgruppen der Neurologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16